Laufsport-Empfehlung

Foto : Anke Gellert-Helpenstein

Unser Experte Marco van Beek wird regelmäßig eine Laufsportempfehlung aussprechen.

 
Der Inhaber von Laufsport bunert in Kleve kann auf einen breiten Erfahrungsschatz zurückgreifen. Der sympathische und aktive Läufer ist vielen Lesern unserer Webseite auch durch die Teilnahme an den regionalen Laufveranstaltungen bekannt. Wenn er selbst nicht teilnimmt, ist er vielfach mit einem Informationsstand vertreten.
 
Die Laufschuh/sport-Empfehlung richtet sich vorrangig an Läufer, die ihren Laufstil und ihr Abrollverhalten sehr gut kennen. Sie ersetzt keinesfalls eine individuelle Beratung im Fachgeschäft. Dort wird Fußstellung und Laufverhalten mittels computerunterstützter Laufbandanalyse exakt analysiert. Die hohe Belastung beim Laufen, verschiedene individuelle Faktoren und die Orthopädie der Füße wird von Marco van Beek und seinen Mitarbeitern berücksichtigt, um den richtigen Laufschuh für Ihren Fußtyp zu ermitteln - für ein ungetrübtes Laufvergnügen. Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen Marco van Beek gerne zur Verfügung.
 

POLAR M400

POLAR kann wohl jeder Läufer mit Herzfrequenzmessung in Verbindung bringen. Mit einer POLAR-Uhr war man immer gut ausgestattet und auf allen Wegen „gesund“ unterwegs. Mit der Einführung der ersten GPS-Geräte im Laufbereich gewannen Laufuhren mit integriertem GPS-Empfänger rasch an Bedeutung und um POLAR wurde es ein bisschen ruhiger.

Mit der RC3 GPS brachte POLAR das erste Modell mit integriertem GPS-Empfänger auf den Markt. Allerdings war die Konkurrenz POLAR schon davon geeilt. Insbesondere Marktführer GARMIN hatte bereits sehr gut funktionierende GPS-Laufuhren am Markt etabliert. Und es wurde wieder ruhig um POLAR.

NIKE Air Zoom Structure 18

Frisch bei uns eingetroffen: der neue, stark überarbeitete NIKE Air Zoom Structure 18. Der NIKE Pegasus hat gezeigt, dass sich die vorgenommenen Veränderung sehr positiv auf den Gesamteindruck ausgewirkt haben – vom Structure 18, der auf dem gleichen Leisten gebaut ist, erwarte ich Ähnliches!

SAUCONY Kinvara 5

Ich muss ja schon sagen, dass ich bekennender Kinvara-Fan bin. Mit seiner leichten Art zu laufen, spricht mich der Schuh einfach an. Warum soll es anderen nicht genau so gehen wie mir?!

Der Kinvara 5 ist leicht verändert und deckt nun noch mehr Läufer ab. Alle Vorgänger waren ein wenig direkter, ein wenig kompakter und gefühlsmäßig eine Winzigkeit leichter. Der Kinvara 5 erreicht durch die Veränderung eine größere Zielgruppe als zuvor.

ASICS Fuji Trabuco GTX

Auch wenn es keiner hören will, aber der Sommer geht wohl bald zu Ende und auch jetzt wünschen wir uns bei so manchen Regenfällen schon einen wasserdichten Schuh.  Der Fuji Trabuco GTX von ASICS hält die Füße trocken und begeistert durch seine tolle Passform und sein dynamisches Abrollverhalten.

NIKE Zoom Pegasus 31

Diesmal der Laufklassiker von NIKE im Fokus unser Betrachtung! Es gibt den Pegasus schon ewig. Was verbindet man mit dem Pegasus? Sicher Verlässlichkeit und sein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis! Auch die größeren und kleineren Veränderungen, die er immer wieder durchlebt hat, haben nichts an seinem Status verändert.

CEP Run Shorts 2.0

Kompressionssocken kennen mittlerweile die meisten Läufer – zumindest gesehen hat sie wohl jeder schon. Was für die Wadenmuskulatur gut ist, ist auch für die Oberschenkelmuskulatur gut – und so kam, was kommen musste:

Die CEP Run Shorts 2.0!

NEW BALANCE 880 v3!

NEW BALANCE macht seit Jahren grundsolide Arbeit und baut hervorragende Laufschuhe. Mit dem 880 v3 bekommt der Läufer genau das, was NEW BALANCE auszeichnet.

PUMA Faas 500 v3

PUMA ist bei vielen in Vergessenheit geraten. Mit den Modellen Eutopia und Concinnity war PUMA vor einiger Zeit der Vorreiter für flache und direkte Laufschuhe. Dieser Weg wurde aber nicht konsequent weiter gegangen. Daher hat PUMA im Running Bereich in den letzten Jahren stark an Boden verloren.

SAUCONY Mirage 4

SAUCONY steht für niedrige Bauweisen – die Sprengung (Höhenunterschied Ferse/Vorfuß) ist neben der Flexibilität das Kriterium für die Einstufung, wie ähnlich der Schuh dem natürlichen Laufverhalten entspricht, so SAUCONY und viele Sportwissenschaftler. Als Vertreter dieser flachen und leichten Trainingsschuhe hat sich der Mirage bereits bewährt.

BLACKROLL

Diesmal kein Schuh oder anderes Accessoires – in dieser Laufempfehlung geht es um wertvolle Hilfsmittel, die in der Verletzungsprophylaxe und in der Therapie immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Die BLACKROLL Standard sieht einfach aus, sorgt aber für kleine Wunder. Seit Jahren beschäftigt sich die Sportwissenschaft mit der Muskulatur, Sehnen, Bänder und Gelenkstrukturen. Neuere Studien befassen sich aber nun auch mit dem Bindegewebe, dass in seiner Funktion völlig unterschätzt worden ist. Das Bindegewebe steht dabei in direkter Verbindung zur Muskulatur – sie dient sozusagen als Hülle für die Muskulatur.